IFS Systemische Therapie mit inneren Anteilen

Das IFS Modell (Internal Family Systems Therapie, Dr. Richard Schwartz) erklärt die Vielschichtigkeit der Innenwelt mit einer systemischen und ganzheitlichen Sicht.

Gerade in schwierigen Situationen sind Menschen innerlich verunsichert.
Man ist nicht mehr Herr (bzw. Frau) im eigenen Haus.
An dieser Stelle ist es hilfreich genauer herauszufinden wer man ist – um von innen heraus eine selbstverständliche, natürliche stimmige Orientierung zu haben.

Alle Systeme – z.B. Familien und Organisationen – agieren nur dann effektiv, wenn sie nach stimmigen, klaren Prinzipien und kompetent geführt werden.
Mit der inneren Familie – bzw. den inneren Anteilen – verhält es sich genauso.
Teile übernehmen Rollen, die solange festgefahren sind bis ihnen achtsam und wertschätzend begegnet wird.
Eine längerfristige Entlastung ist nur mit Hilfe der Achtsamkeit im gegenwärtigen Erleben möglich – durch eine heilsame Begegnung mit der eigenen inneren Vielfalt.

In Paarbeziehungen, Familien oder auch größeren Organisationen begegnen sich Menschen aus inneren Anteilen heraus. Das führt oft zu Missverständnissen, Verletzungen, Trennungen …
Teile triggern Teile,
Stimmigkeit und Mitgefühl lädt genau dieses ein!

IFS … eine spannende Entdeckungsreise in die Innenwelt