Körperorientierte Psychotherapie (HAKOMI)

  • Sie ist eine auf das gegenwärtige Erleben, tiefenpsychologisch fundierte und körperzentrierte Psychotherapiemethode.
  • Sie bezieht den Körper des Menschen als wichtige Informationsquelle in die Therapie mit ein. In nur kurzer Zeit werden innere und äußere Haltungen deutlich.
  • Sie fördert über die Therapieeinheiten hinaus die Selbstwahrnehmung und das achtsame Umgehen mit sich selbst.
  • Die Methode bietet den Raum für ein Zusammenspiel von innerer Achtsamkeit, körperlichem Erleben und neugierigem Erforschen der Erfahrungswelten, wodurch eine tiefgreifende Veränderung stattfinden kann.