Workshop

IIFS und Psychoonkologie
13. – 15.12.2019

Anmeldeformular herunterladen

Die Diagnose Krebs schockiert und verunsichert.
Die Angst um das eigene Leben tritt in den Vordergrund.
Die IIFS Methode, insbesondere die damit einhergehende Haltung ( Mitgefühl, Verbundenheit, Vertrauen, Zentriertheit….) unterstützt Menschen auf hilfreiche Art und Weise wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen.
Wenn es gelingt, sich der Gegenwart zu zuwenden, sich verbunden zu fühlen und eine mitfühlende, wohlwollende Beziehung zu eigenen inneren Anteilen herzustellen, kehrt Ruhe ein.
Das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins verändert sich. Zuversicht und Handlungsfähigkeit werden wieder spürbarer. Es entsteht Vertrauen in die eigenen Bewältigungsmöglichkeiten.

„Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir uns begegnen.“ ( Rumi )

Inhalte werden sein:

  • Einführung in die IIFS Methode
  • wie reagiere ich selbst und Teile von mir auf das Thema Krebserkrankung?
  • was passiert in mir wenn ich an meine eigene Verwundbarkeit und Sterblichkeit denke, sie fühle…….?
  • und wie kann ich im „Menschsein“ verbunden bleiben mit mir und dem Anderen?
    ( „Der Tod ist groß und wir sind es ihm schuldig, ihn ernst zu nehmen. Vielleicht ist deshalb die wichtigste Botschaft eines Verstorbenen: Werde wesentlich!“…Konstantin Wecker. )
  • „etwas“ Theorie und Beispiele aus meiner ( und Eurer ) langjährigen Erfahrung in der Psychoonkologie/ Onkologie

Zielgruppe:
Teilnehmen können Psychoonkologen/innen, IIFS –Therapeuten/innen, Psychologen/innen, Ärzte/innen und psychosoziale Berufsgruppen mit Psychotherapeutischer Zusatzqualifikation und beruflicher Erfahrung in der Arbeit mit krebskranken Menschen.

Anerkennung:
Der Workshop wird durch die Psychotherapeutenkammer zertifiziert.

Termin:
13. – 15.12.2019

Zeiten:
Freitag: 16.00 bis 20.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 18.30 Uhr
Sonntag: 10.00 bis 15.00 Uhr

Ort:
Limani
Zentrum für interkulturelle Beratung, Coaching und Training
Häusserstr.3
69115 Heidelberg

Kosten:
350,- bis 390,- €, nach Selbsteinschätzung

Anmeldeformular herunterladen